Der Axalta Geschäftsbereich Energy Solutions ist im September auf zwei Fachmessen vertreten

Präsentation von Voltatex® 4224 auf der Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo (EHVTE) in Novi, Michigan, USA, und auf der Coiltech in Pordenone, Italien


Basel, Schweiz – 19. August 2019 – Axalta, ein führender, weltweiter Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, stellt das gesamte Produktangebot des Geschäftsbereichs Energy Solutions bei der Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo (EHVTE) in Novi, Michigan, USA, vom 10. bis 12. September 2019 am Stand 1617 vor. Axalta ist auch auf der Coiltech – der am schnellsten wachsenden Fachmesse für Spulen und Wicklungen – in Pordenone, Italien, vom 25. bis 26. September 2019 am Stand B4 in Halle 5 vertreten.

Auf der EHVTE wird vor allem das kürzlich eingeführte Voltatex® 4224 im Mittelpunkt stehen. Das emissionsarme Tränkharz ermöglicht die Entwicklung kleinerer und effizienterer Elektromotoren sowie eine beträchtliche Senkung der Betriebstemperaturen bei Standardmotoren. Im Vergleich zu den meisten herkömmlichen Tränkharzen besitzt Voltatex 4224 mit von 0,5 bis 1,2 W/mK eine mehr als doppelt und sogar bis zu sechsmal so hohe Wärmeleitfähigkeit.

Dr. Christoph Lomoschitz, Global Product Manager bei Axalta für den Geschäftsbereich Energy Solutions, wird auf der EHVTE am 11. September einen Lightening Technology Talk mit dem Titel Rethinking Motor Design Using Thermally Conductive Secondary Insulation (Umdenken bei der Konstruktion von Elektromotoren: Einsatz von wärmeleitfähigen, sekundären Isoliermaterialien) halten. „In elektrischen Bauteilen führt Wärme zur Erhöhung des spezifischen Widerstands der jeweiligen Leiter. Dies wiederum zieht eine thermische Schädigung des Isoliermaterials nach sich“, so Dr. Christoph Lomoschitz. „Heute weiß man, dass die Wärmeabfuhr einer der wichtigsten Faktoren ist, die den Wirkungsgrad von Elektromotoren bestimmen. Deshalb muss das sekundäre Isoliermaterial gute Imprägniereigenschaften bei zunehmender Wärmeleitfähigkeit aufweisen.“

Aufgrund der von Axalta zur Formulierung von Voltatex 4224 eingesetzten Technologie wurde ein Tränkharz entwickelt, das die Wärmeübertragung von der Kupferwicklung auf den Blechkern verbessert. Daraus ergeben sich geringere thermische Belastungen für die einzelnen Bauteile des Motors, so dass Elektromotoren effizienter werden und kleiner konstruiert werden können.

Auf der Coiltech wird an Axaltas Stand sowohl Voltatex 4224 als auch LILIT®, der neu entwickelte Light In-Line Insulation Test (Licht-Inline-Isoliertest), vorgeführt. Kunden von Axalta haben nun exklusiven Zugang zu LILIT, einem Produkt des italienischen Technologieunternehmens TAU Industrial Robotics, das die Gleichmäßigkeit des Aushärtungsprozesses von Beschichtungen in Echtzeit kontrolliert und dokumentiert.

„Indem wir unseren Kunden nun Zugang zur LILIT-Technologie von TAU bieten, werden nicht nur die Qualitätskontrollen besser und effizienter, sondern wir tragen auch zur Steigerung des Genauigkeitsgrads des Verfahrens sowie der Elektrobandqualität selbst bei“, fügt Dr. Christoph Lomoschitz abschließend hinzu.

Weitere Informationen zu Voltatex 4224, LILIT sowie dem gesamten Energy Solutions Produktportfolio finden Sie unter www.electricalinsulation.com.

Über Axalta

Axalta ist ein weltweit führendes Unternehmen, das sich ausschließlich auf Lacke spezialisiert hat. Wir bieten unseren Kunden innovative, farbenfrohe, attraktive und nachhaltige Lösungen. Unsere Lacke beugen Korrosion vor, erhöhen die Produktivität und sorgen für eine längere Lebensdauer der lackierten Materialien. Und das für einen Anwendungsbereich, der von Pkws und Nutzfahrzeugen (Erst- und Reparaturlackierung) bis hin zu Elektromotoren, Gebäuden und Pipelines reicht. Mit mehr als 150 Jahren Erfahrung in der Lackindustrie setzen 14.000 Mitarbeiter von Axalta die Tradition fort, unseren 100.000 Kunden in 130 Ländern täglich einen ständig verbesserten Service zu bieten. Wir stehen für exzellente Lacke, Anwendungssysteme und Technologien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.axalta.de oder folgen Sie uns auf Twitter unter @Axalta und auf LinkedIn.