Bewerbungen an:


Axalta Coating Systems Germany GmbH & Co. KG

Herrn Dr. Somborn

Märkische Straße 243
42281 Wuppertal

Ausbildungsstandorte

Lacklaborant/-in


Dich suchen wir:


Du interessierst Dich für Naturwissenschaften, möchtest aber trotzdem auch praktische Elemente erlernen? Es macht Dir Spaß, Dich mit Problemen auseinander zu setzen und sie in Teamarbeit zu lösen? Dann ist eine Ausbildung zum Lacklaboranten genau das Richtige für Dich.

Voraussetzung:


Fachoberschulreife

Ausbildungsdauer:

3 ½ Jahre       

Das lernst Du in der Ausbildung:


Während der Ausbildung wirst Du lernen, wie ein Lack aufgebaut ist und wie man ihn entwickelt und herstellt, wie man seine Eigenschaften beeinflusst und an Kundenwünsche anpasst. Außerdem lernst Du, wie man Farbtöne zielgenau erstellt und wie man Lacke und Rohstoffe auf ihre Qualität prüft. Aber auch das richtige Auftragen eines Lackes, angefangen beim Spachteln und Schleifen des Untergrundes bis hin zur manuellen und automatischen Applikation, sind Teil Deiner Ausbildung. Du solltest auch gern im Team arbeiten, denn die Zusammenarbeit mit vielen anderen Abteilungen und Kollegen ist wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit.


Zur Ausbildung gehört auch der Blockunterricht in der Berufsschule. Außerdem erhältst Du noch Unterricht im Betrieb. Hier wird zusätzliches Wissen vermittelt und Du wirst so optimal auf die Prüfungen vorbereitet. Unsere Ausbilder engagieren sich für Dich, damit Du Dein Ziel, einen möglichst guten Ausbildungsabschluss, erreichst.

Das sind Deine Zukunftsaussichten:


Mit dieser Ausbildung steht Dir später ein sehr vielfältiges Berufsfeld offen. Bei Axalta kannst Du Auto- oder Industrielacke so entwickeln, dass sie fehlerfrei produziert werden können und genau an die Kundenbedürfnisse angepasst sind. Du kannst Dich aber auch zum Lacktechniker weiterbilden oder vielleicht sogar ein Studium aufnehmen.

Lacklaboranten werden auch in anderen Industriezweigen gesucht, zum Beispiel in der Druckindustrie oder bei Fussbodenbeschichtern, bei Produzenten von beschichteten Spezialpapieren oder in der Nagellackherstellung. Und das sind nur einige Möglichkeiten.

Für eine ausführliche Beschreibung des Berufes besuche bitte:
http://www.lacklaborant.de

Schwerpunkte in der Ausbildung:

 

  •  Entwicklung und Herstellung von Lacken und Farben
  •  Produktkontrolle und Qualitätssicherung
  •  Anwendungstechnik Responsible Care® (Verantwortung für die Umwelt)
  •  Physikalische und chemische Prüfverfahren
  •  Laborbezogene Informationstechnik

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  •  Industriemeister/-in
  •  Techniker/-in
  •  Studium


Ausbildungsvergütung (brutto):

  1. Ausbildungsjahr:      921,00 € / Monat 
  2. Ausbildungsjahr:    1.005,00 € / Monat
  3. Ausbildungsjahr:    1.092,00 € / Monat
  4. Ausbildungsjahr:    1.166,00 € / Monat 

Außerdem erhältst Du als Auszubildende/-r bei Axalta Urlaubs- und Weihnachtsgeld.