Kontakt


Axalta Coating Systems GmbH
Uferstrasse 90
4057 Basel
Schweiz

Indaba
Margarete Merkle

Axalta unterstützt MINT-Initiativen durch sein Engagement im studentischen Rennsport

Das Unternehmen unterstützt Studenten bei der praktischen Anwendung ihrer Fachkenntnisse und der Entwicklung von Innovationen


BASEL, SCHWEIZ – 15. Oktober 2020 – Axalta (NYSE: AXTA), ein führender, weltweiter Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, fördert im Rahmen seines Axalta Bright Futures Programms die aktive Beteiligung an den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT).

Yves Kerstens, President von Axalta in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), erklärt: „Unser Engagement im studentischen Rennsport ist eine von vielen Aktivitäten, mit denen Axalta Studenten dabei unterstützt, das an der Universität erlernte Fachwissen und die erworbenen Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden und dabei echte technische und wissenschaftliche Lösungen zu entwickeln, die sie auch auf dem weiteren Berufsweg einsetzen können.“

Axalta unterstützt studentische Rennsportprogramme an mehreren Hochschulen in Europa und fördert so MINT-Bildungsinitiativen unter anderem an folgenden Universitäten:

Akademischer Motorsportverein Zürich (AMZ), ETH Zürich, Schweiz – Formula Student

Formula Student ist ein international anerkannter Motorsportwettbewerb, der sich an Studierende aus aller Welt richtet. AMZ Racing – das erste Schweizer Team bei Formula Student – wurde von Studenten der ETH Zürich, der MINT-Universität der Stadt, gegründet. Das Team wechselte 2010 in die neu eingeführte Elektroklasse, deren Schwerpunkt auf elektrisch angetriebenen Rennwagen liegt.

Zum dritten Mal in Folge stellt Cromax®, eine der Premium-Reparaturlackmarken von Axalta, nicht nur seine technische Unterstützung und seine Lacke für das kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffchassis zur Verfügung, sondern arbeitet auch eng mit dem Team zusammen, um die Entwicklung eines Prototyps mit optimalen Renneigenschaften sicherzustellen.

Agoria Solar Team, Universität Leuven, Belgien – Bridgestone World Solar Challenge

Die Bridgestone World Solar Challenge ist ein alle zwei Jahre stattfindender, globaler Wettbewerb. Ziel ist die Entwicklung eines leistungsfähigen, zuverlässigen solarbetriebenen Fahrzeugs, das die 3.021 km lange Rennstrecke von Darwin nach Adelaide in Australien innerhalb von sieben Tagen erfolgreich zurücklegt.

Cromax unterstützt das Agoria Solar Team der belgischen Universität Leuven, amtierender Weltmeister in der Challenger Class, seit 2015 in dieser Disziplin. In der sehr erfolgreichen Partnerschaft entwickelt Cromax Spezialfarbtöne, versorgt die Studenten mit innovativen Lacken und steht ihnen bei der Vorbereitung sowie dem Lackierprozess selbst im regionalen Cromax Training Center in Mechelen, Belgien, mit helfender Hand zur Seite.

Wolfast Uniovi, Universität Oviedo, Spanien – MotoStudent

Seit der Eröffnung des Standorts in Asturien, Spanien, 2002 hat Axalta eine enge Partnerschaft mit der Universität Oviedo geknüpft. Neben der Förderung von anderen Initiativen arbeitet Axalta seit mehr als sechs Jahren mit dem Ingenieurteam der Universität zusammen. Das Team nimmt an dem internationalen Wettbewerb MotoStudent teil – eine weltweite Motorrad Challenge zwischen studentischen Hochschulteams.

Nun tritt Wolfast Uniovi zum ersten Mal in der Kategorie MotoStudent Electric an. Deshalb arbeitet das Team gerade am Design, der Entwicklung und dem Bau eines rein elektrisch angetriebenen Motorrad-Prototyps. Das Motorrad soll bis zum nächsten Wettbewerb 2021 fertiggestellt sein. Zusätzlich zu den bereitgestellten Lacken steht Axalta dem Team mit theoretischem wie praktischem Rat, technischer Unterstützung sowie Schulungen zur Seite, damit das Team den maximalen Nutzen aus den verwendeten Produkten ziehen kann.

„Die langjährigen Beziehungen, die wir mit den genannten sowie anderen hochtalentierten, studentischen Teams pflegen, sind Zeugnis unseres Engagements hinsichtlich MINT-Initiativen. Dank unserer Leidenschaft für Innovation und unserer umfangreichen Erfahrung im Rennsport erhalten die Studenten nicht nur die wertvolle Gelegenheit, ihr theoretisches Wissen praktisch anzuwenden. Wir investieren damit auch in die nächste Generation und sichern uns Nachwuchstalente für unsere Branche“, bemerkt Yves Kerstens abschließend.

Weitere Informationen zu Axalta finden Sie unter www.axalta.at.

Über Axalta

Axalta ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Lackindustrie, das seinen Kunden innovative, farbenfrohe, attraktive und nachhaltige Lackanwendungen bietet. Für einen Anwendungsbereich, der von Pkws und Nutzfahrzeugen (Erst- und Reparaturlackierung) bis hin zu Elektromotoren, Gebäudefassaden und anderen industriellen Anwendungen reicht, sind unsere Lacke darauf ausgelegt, Korrosion zu verhindern, Produktivität zu erhöhen und Haltbarkeit zu verlängern. Mit mehr als 150 Jahren Erfahrung in der Lackindustrie setzt das globale Team von Axalta die Tradition fort, unseren 100.000 Kunden in 130 Ländern einen von Tag zu Tag besseren Service mit ausgezeichneten Lacken, Anwendungssystemen und Technologien zu bieten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite axalta.at oder folgen Sie uns auf Twitter unter @Axalta.